Wie kocht man Spargel 30.04.2018

Wie kocht man Spargel

Als Faustregel kann man sagen: Spargel benötigt pro Millimeter eine Minute. Dann ist er al dente, das heißt er hat noch leichten biss.

Wer ihn richtig weich mag, lässt ihn einfach noch ein wenig länger nachziehen.

Zutaten für vier Personen: 2kg weißer Spargel, 2 – 3 Scheiben einer Bio-Zitrone, Zucker, Salz

 

Spargel vor der Verarbeitung gründlich waschen, weißen Spargel großzügig schälen. Anschließend die Enden ein bis zwei Zentimeter kürzen

Die Schalen und Enden zusammen mit den Zitronenscheiben in eine Topf geben, mit ca. 2 Liter Wasser bedecken; jeweils einen Teelöffel Salz und Zucker hinzugeben; Das ganze aufkochen und 10 Minuten bei schwacher Hitze ziehen lassen

Den Spargelsud durch ein Sieb in einen weiteren Topf geben und den Sud aufkochen

Spargel in den Sud geben und bei offenem Deckel 12 bis 15 Min.  kochen. Anschließend aus dem Topf nehmen und abtropfen lassen

 

Die Spargelsuppe ist eines der beliebtesten Rezepte der deutschen Küche. Als Basis dient dabei fast immer das Spargelkochwasser, auch Spargelbrühe oder Spargelfond genannt. Grundsätzlich bereitet man die Suppe sowohl aus weißem als auch aus grünem Spargel zu.

Kommentare sind abgeschaltet.