Selleriepuffer mit gebratenen Champignons, Lauchzwiebel 28.01.201

Selleriepuffer mit gebratenen Champignons, Lauchzwiebel und rosa Pfeffer

 

1 Sellerieknolle (ca. 600 g)

125 g Appenzeller

4 Stängel Thymian

3 Eier Größe L

50 g Weizenmehl Typ 550

4 -5 EL Bratöl

300 g braune Champignons

25 g Butter

3 Lauchzwiebeln

Pfeffer und Salz

 

Sellerie schälen und auf dem Gemüsehobel grob reiben. Appenzeller fein reiben. Thymian waschen, trocknen und Blättchen vom Stiel abzupfen.

Sellerie, Käse, Thymian, Eier und Mehl in eine Schüssel geben, mit Pfeffer kräftig würzen, gut mit den Händen durchkneten und kurz beiseite stellen. Währenddessen Champignons putzen, vierteln. Lauchzwiebeln putzen und schräg in Ringe schneiden.

In zwei großen beschichteten Pfannen je 2 EL Öl erhitzen. Aus dem Sellerieteig 6 Puffer formen und in dem Öl bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten braten. Dabei alle 5 Minuten wenden. (Oder nacheinander backen und Puffer warmhalten.)

In der Zwischenzeit in einer weiteren Pfanne ohne Fett die Pilzviertel ca. 10 Minuten braten bis das Wasser austritt, wieder verdampft und die Pilze bräunen, dabei gelegentlich umrühren. Dann Butter und Lauchzwiebeln zugeben und weitere 2-3 Minuten braten. Zum Schluss salzen.

Pilze über den Puffern verteilen und nach Belieben mit  Pfeffer bestreuen.

Kommentare sind abgeschaltet.