Brokkoli-Quinoa-Salat mit Rote Bete und Hähnchenbrust 09.03.2018

Brokkoli-Quinoa-Salat mit Rote Bete und Hähnchenbrust

 

400 g Rote Bete

100 g Quinoa

200 ml Gemüsebrühe

500 g Brokkoli

2 Hähnchenbrustfilets á ca. 140 g

Pfeffer aus der Mühle, Currypulver, Salz, 4 EL Olivenöl

Sonnenblumenkerne

30 g Sonnenblumenkerne

2 EL Apfelsaft, 1 unbehandelte Zitrone Saft und Abrieb

 

Die Rote Bete waschen und 45-50 Minuten gar dämpfen. Anschließend leicht abkühlen lassen.

Den Quinoa kalt abbrausen und in die kochende Brühe streuen. 10-15 Minuten bei geringer Hitze ausquellen lassen. Den Brokkoli putzen, in Röschen teilen und in einen Dämpfeinsatz geben. Über kochendem Salzwasser im geschlossenen Topf ca. 5 Minuten bissfest dämpfen. Die Hähnchenbrüste waschen, trocken tupfen, mit Salz, Pfeffer sowie einer Prise Currypulver würzen und in einer Pfanne in 1-2 EL Öl von beiden Seiten 2-3 Minuten braun braten. Vom Herd nehmen und gar ziehen lassen. Die Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett duftend rösten. Den Brokkoli und Quinoa vermengen. Den Apfelsaft, Zitronensaft sowie -abrieb und das restliche Öl vermischen, salzen, pfeffern und untermengen. Die Hähnchenbrüste in Scheiben schneiden. Die Rote Bete schälen und in Stücke schneiden. Beides mit dem Brokkoli-Quinoa-Salat auf Tellern anrichten und mit den gehackten Sonnenblumenkernen bestreut servieren.

Kommentare sind abgeschaltet.